Logo

Höhere Handelsschule

An wen wendet sich dieser Bildungsgang?

Sie stehen vor dem erfolgreichen Abschluss der 10. Klasse und wollen sich gezielt für Ausbildungsberufe aus dem Bereich Wirtschaft und Verwaltung qualifizieren.  Darüber hinaus möchten Sie sich die Möglichkeit offen halten, später ein Studium an einer Fachhochschule aufzunehmen. Die Höhere Handelsschule bietet dazu das passende schulische Angebot.

Was können Sie erreichen?

Der Besuch der Höheren Handelsschule dauert zwei Jahre. Mit bestandener Abschlussprüfung wird der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben, der in Verbindung mit einem einschlägigen, halbjährigen Praktikum oder einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung zum Studium an Fachhochschulen berechtigt. Zusätzlich werden berufliche Kenntnisse bescheinigt. Der Abschluss eröffnet hervorragende Perspektiven bei der Bewerbung auf eine qualifizierte kaufmännische Ausbildungsstelle. (Unterlagen zur vollständigen Fachhochschulreife in der Höheren Handelsschule).

Welche Fächer erwarten Sie?

Teilweise werden Sie mit neuen Fächern konfrontiert, teilweise werden „alt bekannte“ Fächer unterrichtet, die sich aber in erster Linie mit Inhalten aus der wirtschaftlichen Praxis beschäftigen.

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich

  • Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen
  • Volkswirtschaftslehre
  • Informationswirtschaft
  • Mathematik
  • Physik
  • Englisch, Französisch oder Spanisch

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Alle Fächer beziehen betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche sowie ökologische Fragestellungen mit ein. Dabei kann auf moderne Räume mit PC-Arbeitsplätzen zurückgegriffen werden, die einen aktuellen und praxisorientierten Unterricht ermöglichen. Ferner bilden ein Multimedia-Sprachzentrum und eine Mediothek exzellente Rahmenbedingungen.

Schwerpunktsetzung
Die Höhere Handelsschule wird mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten.
Erfahren Sie hier mehr zu den Schwerpunkten:

       HöHa 2.Fremdsprache

       HöHa Profilklasse Europa

       HöHa E-Business

Abschlussprüfung:
Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil, wobei die schriftliche Prüfung in den Fächern

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen

erfolgt (180 Minuten).

Alle Unterrichtsfächer können Gegenstand der mündlichen Prüfung sein.

Ausbildungskosten:
Der Besuch der Höheren Handelsschule ist kostenfrei. Lehr- und Lernmittel werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gestellt. Es besteht die Möglichkeit, das Schülerticket für den Verkehrsverbund VRS zu erwerben.

Was müssen Sie vorweisen?

Erforderlich ist der Nachweis des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife) durch das Abschlusszeugnis der Hauptschule (Klasse 10 B), der Realschule oder eines vergleichbaren Abschlusses. Zusätzlich ist es möglich nach der Klasse 9 vom Gymnasium auf die Höhere Handelsschule zu wechseln (Versetzungszeugnisse in Klasse 10).

Am ersten Schultag ist der Nachweis des Praktikumsplatzes vorzulegen. Das zweiwöchige Pflichtpraktikum im kaufmännisch-verwaltenden Bereich beginnt drei Wochen vor den Sommerferien am Ende des ersten Schuljahres.

Was erwarten wir von Ihnen?

Sie sehen die Höhere Handelsschule als Möglichkeit, Ihr theoretisches Wissen zu erweitern und zeigen den entsprechenden Einsatz während des Unterrichts sowie bei dessen Vor- und Nachbereitung. Ihr Auftreten ist Ihrem Berufswunsch angemessen, Ihr Verhalten gegenüber Mitschülern und Lehrern korrekt und freundlich. Sie nehmen ihre schulischen Pflichten ernst und legen eine Leistungsbereitschaft an den Tag, die es Ihnen ermöglicht, den Bildungsgang erfolgreich zu absolvieren. 

Additional information