Logo

Kaufmann / Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung

Der Kaufmann / die Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung ist als Dienstleister in Unternehmungen – vornehmlich in Speditionsunternehmungen – tätig, die den Gütertransport, die Lagerung von Gütern und sonstige logistische Dienstleistungen organisieren, steuern, überwachen und abwickeln.

Diese Aufgaben werden sowohl national als auch international durchgeführt. Dabei werden sämtliche Verkehrsträger – die Bahn, der Lkw, das See- und Binnenschiff und das Flugzeug - eingesetzt. Daraus ergibt sich ein sehr weit gefächertes interessantes Aufgabenfeld.

Lernfelder/Stundentafel/Fächer

Lernfelder

Mit Wirkung vom 1.8.2004 ist der Ausbildungsberuf neu geordnet worden. Für den Ausbildungsberuf Kaufmann / Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung ist ein neuer Lehrplan gültig. In diesem werden die Inhalte der Berufsausbildung in 15 Lernfeldern gegliedert. Im Folgenden die Kurzfassung und deren Aufteilung auf die drei Schuljahre.

Ausführliche Informationen zum Lehrplan einschließlich aller Lernfelder sind in folgender PDF-Datei abrufbar: Lehrplan

Nr.

 

1. Jahr

2. Jahr

3. Jahr

1

Die Berufsausbildung mitgestalten

40 Std.

   

2

Im Speditionsbereich mitarbeiten

80 Std.

   

3

Geschäftsprozesse dokumentieren und Zahlungsvorgänge bearbeiten

40 Std.

   

...

       

15

Speditionelle und logistische Geschäftsprozesse an wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ausrichten

   

80 Std.

Stundentafel

Diese beträgt im 1. Jahr 320, im 2. Jahr 280 und im 3. Jahr 280 Stunden als Richtwerte. Die genaue Verteilung auf die Lernfelder finden Sie hier.

Fächer

Die aufgeführten Lernfelder werden folgenden Schulfächern zugeordnet:

Speditionelle und logistische Geschäftsprozesse:
Dies ist der eigentliche Kernbereich der Ausbildung; hier werden die fachlich wichtigen Inhalte vermittelt. Dazu zählen neben Inhalten aus dem Transportrecht die Vermittlung von Kenntnissen aller Verkehrsträger. Der Unterricht wird durch Experten aus der Praxis ergänzt.

Verkehrsgeografie
Ein großer Vorteil am BK Duisdorf ist, dass wir in jedem Ausbildungsjahr zusätzlich eine Stunde Verkehrsgeografie unterrichten und damit die räumlichen Aspekte der Ausbildung konkretisieren und vertiefen.

Wirtschafts- und Sozialprozesse:
In diesem Fach werden betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche und organisatorische Grundlagen vermittelt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den betriebswirtschaftlichen Inhalten.

Kaufmännische Steuerung und Kontrolle:
Gegenstand des Unterrichts sind hier Inhalte der Geschäftsbuchhaltung, der Kosten- und Leistungsrechnung und des Controllings.

Datenverarbeitung:
In diesem Fach werden Kenntnisse im Umgang mit IT-Medien und der entsprechenden Software vermittelt.

Fremdsprache:
In unserem Bereich wird das Fach Englisch unterrichtet. Die Schwerpunkte des Unterrichts liegen in der schriftlichen und mündlichen Kommunikation. Darüber hinaus ist das Ausstellen von Dokumenten Gegenstand des Unterrichts.

Deutsch:
Hier soll die sprachliche Handlungskompetenz in kommunikativen Zusammenhängen unter Berücksichtigung der beruflichen Kommunikation weiterentwickelt werden.

Politik/Gesellschaftslehre:
Die im Grundgesetz und in der Verfassung des Landes NRW vorgegebenen Grundwerte der Politischen Bildung – politische Handlungskompetenz, politischen Urteilskompetenz und methodische Kompetenz im Bereich der Politischen Bildung - werden in diesem Fach umgesetzt.

Additional information