Logo

Im Auge des Hurricanes – Besichtigung des DHL Logistikzentrums in Euskirchen

Eine einmalige Gelegenheit bot sich den angehenden Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistung des Berufskollegs Bonn-Duisdorf in der Vorweihnachtszeit. Gemeinsam mit ihren Fachlehrern besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen SP161 und SP171 das Logistikzentrum der DHL Solutions GmbH in Euskirchen.

Das Zentrum wird exklusiv für den Kunden Amazon EU S.A.R.L. betrieben und befand sich in der Woche vor Weihnachten naturgemäß im „Auge des Hurricanes“, so Niederlassungsleiter Henning Voß am Anfang der Führung.

Überrascht zeigten sich die Besucher dann doch von der Ruhe, mit der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihrer Arbeit nachgingen. Obwohl in der Woche vor Weihnachten pro Tag teilweise dreimal so viele Sendungen abgewickelt wurden wie an einem normalen Arbeitstag, war das Logistikzentrum gut vorbereitet. Von der Warenannahme und -kontrolle über Picking und Packing bis zum Versand durften die Schülerinnen und Schüler den gesamten Prozess kennenlernen und gewannen so einen umfassenden Eindruck von einem modernen Logistikzentrum.

Wie viel Bewegung es in der Logistikbranche gibt, davon konnten sich die Schülerinnen und Schüler nun selbst überzeugen. Obwohl das Zentrum in Euskirchen mit zwei Jahren Betriebszeit noch relativ neu ist, gibt es schon jetzt Pläne für Erweiterung und stärkere Automatisierung. Auch die speziellen Herausforderungen der Logistikbranche, z. B. fehlendes Personal oder der Druck auf nachhaltigere Verpackungs- und Transportlösungen wurden thematisiert und haben den Besuchern Inspiration für die anstehenden Projektarbeiten zum Thema „Future of Logistics“ geliefert.

Ob peak season, miss oder same-day delivery, beeindruckt waren die Besucher auch von der vielfachen Verwendung von englischsprachigen Begriffen und Abkürzungen. “Wir wissen um die Bedeutung der englischen Sprachfertigkeiten für den Beruf,“ so der Bildungsgangleiter Michael Wagner. „Deshalb bieten wir den Schülerinnen und Schülern deutlich mehr Englischunterricht als der Bildungsplan vorsieht.“ In allen drei Ausbildungsjahren wird Englisch unterrichtet. Die Lernenden werden darüber hinaus auf die Cambridge Business English-Prüfung vorbereitet – ein Angebot, das von Schülern und Betrieben gleichermaßen gut angenommen wird.

Additional information