Logo

Live-„Bodyhacking“ mit RFID-Chip! – Das mussten wir miterleben!

Mit der WF182 (Wirtschaftsfachschule mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik) machten wir uns auf den Weg nach Frankfurt zum ITCS (IT&Career Summit). Neben zahlreichen namhaften Austellern aus der IT-Branche erwarteten uns verschiedene Workshops zu spannenden Themen rund um IT und Digitalisierung.

Besonders interessant waren der Workshop „Wie einfach lässt sich eine Bank hacken“ von PWC, wo wir mit unseren Studierenden in einem virtuellen Escape-Room knifflige Rätsel lösen mussten sowie der Workshop zu „Bodyhacking“, wo Freiwilligen live ein kleiner RFID-Chip unter die Haut implantiert wurde. Glaubt man Herrn Dr. Patrick Kramer (Chief Cyborg Officer), der selber 5 RFID-Chips unter der Haut trägt, so wird das die digitale Zukunft für uns alle sein. Ein Chip, mit dem man die eigene Haustüre öffnen kann, der als Ersatz für die Payback-Karte dient oder als Identifizierung am Arbeitsplatz - bislang Realität nur für Einzelne, bald vielleicht Alltag für uns alle?

Marie Arif (Fachlehrerin BWL) und Martin Lessing (Fachlehrer Wirtschaftsinformatik)

Additional information