Logo

FOS 12 Agrarwirtschaft

Die Fachoberschule ist nach der agrarwirtschaftlichen Berufsschule auf dem berufsbildenden Schulsektor eine eigenständige Schulform mit Vollzeitunterricht. Sie führt über das Bildungsziel der Pflichtschule hinaus und gibt jungen Gärtnern, Landwirten, Forstwirten, Floristen usw. die Möglichkeit der Weiterbildung in einem nur einjährigen Bildungsgang hin zur allgemeinen Fachhochschulreife.

Aufbauend auf den praktischen Erfahrungen und Kenntnissen der abgeschlossenen Berufsausbildung werden im allgemeinbildenden und naturwissenschaftlichen Bereich die Grundlagen für spätere Studiengänge aufgearbeitet und vertieft.
Die Klasse endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung, die nach erfolgreichem Bestehen die Fachhochschulreife verleiht und damit den Übergang zum Studium ermöglicht. Der Abschluss berechtigt zum Studium an allen Fachhochschulen oder Gesamthochschulen im gesamten Bundesgebiet in den Bereichen der Agrarwirtschaft wie z. B. Landwirtschaft, Gartenbau, Landespflege, Forstwirtschaft, Landschaftsarchitektur, Umweltschutz, Weinbau, ... (Auch Studiengänge anderer Fachrichtungen wie z. B. Maschinenbau, Informatik, Betriebswirtschaft, Sozialpädagogik sind möglich, wenn nach Maßgabe der Fachhochschulen ein entsprechendes fachbezogenes Praktikum noch abgeleistet wird).

Das Studium an den Fachhochschulen umfasst in der Regel 8 Semester, die sich aus Grund- und Fachstudium zusammensetzen und zum Diplom-Ingenieur bzw. Bachelor führen.

Stundentafel und Unterrichtsfächer (gemäß Anlage C der APO-BK vom 10.07.2011)

Berufsübergreifender Lernbereich

Std.

Berufsbezogener Lernbereich

Std.

Deutsch

4

Agrartechnologie

8

Religionslehre

2

Englisch

4

PolitikChemie

2

Mathematik

4

Sport

2

Physik

2

    Informatik

2

 Differenzierungsbereich  

Wirtschafts- und Betriebslehre

2

Chemie 2    
Umwelttechnik 2  Gesamt  36

Voraussetzungen und Aufnahmebedingungen

Berechtigt zum Schulbesuch sind Schüler/innen mit der Fachoberschulreife bzw. einem mittleren Bildungsabschluss z. B. durch
· den Hauptschulabschluss Klasse 10 Typ B   
· den Realschulabschluss
· die Versetzung nach Klasse 11 eines Gymnasiums         
· den Abschluss einer staatlich anerkannten zweijährigen Berufsfachschule und abgeschlossener
  Berufsausbildung als z. B.

. Gärtner/Gärtnerin alle Sparten · Landwirt/Landwirtin
· Garten- und Landschaftsbauer/in · Forstwirt/Forstwirtin
· Pferdewirt/Pferdewirtin · Winzer/Winzerin
· Fischwirt/Fischwirtin · Imker/Imkerin
· Landwirtschaftliche/r Laborant/in · Landw.-technische/r Assistent/in
· Molkereifachmann/-frau · Florist/Floristin
· Tierpfleger/Tierpflegerin · Tierwirt/Tierwirtin
· Brauer/Brauerin · Revierjäger/Revierjägerin
· Weitere Berufe der Ernährungswirtschaft
· Ersatzweise eine mindestens vierjährige berufspraktische Tätigkeit

 

Kosten

Der Besuch der Fachoberschule ist kostenfrei. Lehr- und Lernmittel werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gestellt. Es besteht die Möglichkeit, das Schülerticket für den Verkehrsverbund VRS zu erwerben.Fahrkostenerstattung sowie eine Förderung nach BaFög sind möglich. 

Prüfungstermine

Beratung

Nach telefonischer Vereinbarung persönliche Beratungstermine sowie am Tag der Offenen Tür.

Anmeldung

Vordrucke und Informationen finden Sie hier .

Additional information