Fachschule für Wirtschaft

Studium und Beruf

  • Voraussetzung:

    Fachoberschulreife, abgeschlossene kfm. Berufsausbildung und einjährige Berufserfahrung (kann während der Weiterbildung erfolgen)

  • Dauer:

    3 Jahre (6 Semester)

  • Abschluss:

    Staatlich geprüfte Betriebswirtin, staatlich geprüfter Betriebswirt
    (Bachelor Professional in Wirtschaft)

Hervorragende berufliche Perspektiven!

Die Fachschule für Wirtschaft ist eine Weiterbildung und qualifiziert Sie als Absolventin bzw. Absolvent für Positionen und Aufgaben im mittleren Management von Unternehmen.

An unserer Fachschule können Sie zwei Schwerpunkte wählen:

1. Schwerpunkt Personalwirtschaft

Dieses Schwerpunktprofil ist an unserem Berufskolleg unter den Studierenden sehr beliebt. Diejenigen, die ihre Kenntnisse im Bereich der Personalwirtschaft erweitern möchten, sind hier richtig aufgehoben. Wir arbeiten an der Vertiefung und den praktischen Anwendung von modernen Konzepten und Methoden im Bereich Human Resource. Dazu zählt auch die Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung bei IHK (IHK Bonn/Rhein-Sieg:  Ausbildereignungsprüfung (ihk-bonn.de).

2. Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik

Dieses Schwerpunktprofil setzt gezielt wirtschaftliche und digitale Prozesse in den Fokus. Studierende, die ihr Interesse und Basiskenntnisse im Bereich der Datenverarbeitung mit praktischen Anwendungen zum Programmieren ergänzen und spezialisieren möchten, sind hier richtig aufgehoben. Wir bilden interessierte Studierende zu Expertinnen und Experten, die als versierte Bindeglieder zwischen wirtschaftlichen Projekten und informationstechnischen Prozessen fungieren.

Aufnahmevoraussetzungen:

Um Ihre schulische Laufbahn in der Fachschule für Wirtschaft fortsetzen zu können, benötigen Sie mindestens den Mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife), eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (IHK oder HWK) und eine einjährige Berufstätigkeit im kaufmännisch verwaltenden Bereich. Diese Berufserfahrung kann auch zu Beginn der Fachschule erworben werden. Dazu benötigen Sie eine betriebliche Anstellung.

Dauer und Aufbau:

Sie haben in der Fachschule für Wirtschaft alle die gleichen Startbedingungen, unabhängig davon, welche Ausbildung Sie absolviert haben oder welchen Schulabschluss Sie vorweisen. Der Unterricht findet grundsätzlich im Klassenverband statt, wodurch der soziale Zusammenhalt gestärkt und die Teamfähigkeit gefördert wird. Gerade das frühe bilden von Peer-Groups zum gemeinsamen Lernen trägt zum erfolgreichen Abschluss bei.

Der Besuch der Fachschule für Wirtschaft dauert drei Jahre bzw. sechs Semester. Im ersten Jahr steht die Wiederholung und Vertiefung bereits bekannter Inhalte aus der Ausbildung im Vordergrund. Im zweiten und dritten Jahr richtet sich der Fokus auf die Erlangung der erweiterten Kompetenzen, die zum Bestehen der Abschlussprüfung nötig sind. Eine Besonderheit bildet im fünften Semester die Projektarbeit, in der Sie als Team reale betriebliche Problemstellungen mit den Methoden des Projektmanagement lösen werden.

Sämtliche Fächer beziehen betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche und zum Teil auch ökologische Fragestellungen mit ein. 

Bildungsziele:

Unsere pädagogischen und sozialen Bildungsziele orientieren sich auch in der Fachschule für Wirtschaft an den von der Schulgemeinschaft entwickelten Leitzielen, über die Sie sich auf dieser Homepage näher informieren können.

Die bedeutendste Zielsetzung der Fachschule für Wirtschaft ist, Sie für Tätigkeiten und berufliche Positionen im mittleren Management fit zu machen und Sie ggf. bei dem Wunsch nach einer Selbstständigkeit zu unterstützen. Durch Ihre Weiterbildung werden Sie befähigt, Aufgaben mit Führungsverantwortung zu übernehmen. Die Projektarbeit am Ende des Studiums schult Sie im Umgang mit modernen Managementmethoden, der Führung bzw. dem Arbeiten im Team und der Lösung komplexer betrieblicher Problemstellungen.

Abschluss und Berechtigungen:

Das formale Ziel des Bildungsgangs Fachschule für Wirtschaft ist das Examen. In diesem werden drei schriftliche Abschlussprüfungen geschrieben. Nach dem erfolgreichen Abschluss kann der Titel des staatlich geprüften Betriebswirtes bzw. der staatlich geprüften Betriebswirtin geführt werden. Seit dem Schuljahr 20/21 kann zusätzlich die Bezeichnung Bachelor Professional in Wirtschaft als Abschlussbezeichnung vergeben werden.

Mit einer Zusatzprüfung kann bei erfolgreichem Abschluss auch die vollständige Fachhochschulreife, die zum Studium sämtlicher Studienfächer an allen nationalen und internationalen Fachhochschulen berechtigt, erreicht werden. Genauere Informationen erhalten Sie dazu nach Studienbeginn.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit einen weiteren Bachelor oder einen Mastertitel an ausgewählten Hochschulen zu erwerben. Über deren Bedingungen und Abschlüsse informieren wir Sie u. a. auf der jährlichen Studienmesse in unserem Hause.

Profile:

Die Fachschule für Wirtschaft bietet zwei Profile mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung an, die Sie zu Beginn Ihres Schulbesuchs bei uns wählen. 

Diejenigen, die ihre Kenntnisse im Bereich der Personalwirtschaft erweitern möchten, sollten den Schwerpunkt Personalwirtschaft belegen. Hier werden innovative und traditionelle Methoden und Kenntnisse in der Personalwirtschaft vertieft und praxisnah vermittelt. Eine Besonderheit bietet die Vorbereitung in Modulen auf die Ausbildereignungsprüfung (AEVO). Diese Prüfung wird extern bei der IHK abgelegt.

Der Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik bietet sich insbesondere für diejenigen Studierenden an, die sich verstärkt mit der Vertiefung von Kenntnissen von EDV-Anwendung im Unterricht auseinandersetzen möchten an. Im Unterricht werden Grundlagen der Programmierung und der Umgang mit komplexen Datenbanksystemen vermittelt. Dies geschieht praxisnah und mit der Einbindung wirtschaftlicher Aspekte. In zusätzlichen Modulen werden Sie in den Grundlagen der Homepageerstellung und dem Umgang mit Modulen ERP-Systemen (wie z. B. SAP) geschult.

Ansprechpartner:

Marco Weich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung + Beratung zu unseren Bildungsgängen

Mo.-Do. 7:30-15:30 Uhr // Fr. 7:30-12:00 Uhr